Mittwoch, 19 Juni 2019

Großbrand im Bekleidungswerk in Enzenkirchen (16.01.2017)

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

Bekleidung 2Zu einem Brand in einem Bekleidungswerk wurden wir am Nachmittag des 16. Jänner 2017 nach Enzenkirchen alarmiert. Schon kurze Zeit später standen insgesamt 12 Wehren, mit etwa 180 Mann, zur Brandbekämpfung im Einsatz. Im Bereich der Schneiderei war ein Feuer ausgebrochen und hatte bereits auf den Dachstuhl übergegriffen. Glücklicherweise konnten sich alle Personen noch aus dem Gebäude retten und es wurde keiner verletzt.

Weiterlesen: Großbrand im Bekleidungswerk in Enzenkirchen (16.01.2017)

Monatsübung - Funk und Wasserkarten

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

IMG 1304Am Dienstag 10.1. 2017 fand die Monatsübung "Funk und Wasserkarten" statt. Da es einer der wichtigsten Aufgaben ist, ständig mit dem Gerätschaften zu üben um für den Ernstfall richtig vorbereitet zu sein, gab es für die Teilnehmer eine Auffrischung für die richtige Anwendung der Funkgeräte und Wasserkarten.

Ein DANKESCHÖN an unserer Übungsleiter BI Ing. Dominik Huber und die große Teilnehmerzahl von 18 Kammeraden.

Schwerer Verkehrsunfall auf schneeglatter Fahrbahn (B129)

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

20170102 VU B129Wamprechtsham 1024 x 768Montagabend der 02.01.2017 musste eine 34-Jährige aus St. Willibald und eine 51-Jährige aus Schardenberg nach einem Unfall von der FF St. Willibald aus ihrem Auto gerettet werden. Eine der beiden Frauen kam mit ihrem Wagen auf der schneeglatten Bundesstraße (B129) im Ortsgebiet Wamprechtsham ins Schleudern und kollidierte mit dem entgegenkommenden PKW. Beide Lenkerinnen wurden dem Roten Kreuz Andorf übergeben und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus abtransportiert.

Schwerer Verkehrsunfall auf eisglatter Bundesstraße (B129)

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

Foto: Reinhold SchabetsbergerMontagfrüh der 21.11.2016 musste eine 42-Jährige aus Schärding nach einem Unfall von der FF St. Willibald aus ihrem Auto gerettet werden. Zur Unterstützung der FF St. Willibald wurden die Feuerwehren Raab und Matzing mit Bergegerät dazu alarmiert. Die Frau kam mit ihrem Wagen auf der eisglatten Eferdinger Bundesstraße (B129) ausserhalb des Ortsgebietes ins Schleudern. Sie kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Lenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen.

Weiterlesen: Schwerer Verkehrsunfall auf eisglatter Bundesstraße (B129)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok